Fulltone Gold Cable

Einleitung
Mr. Mike Fuller verkauft neben seinen Pedalen auch Kabel im mittleren Preissegment. Diese jedoch leider nur bis 4,5m Länge oder eben als Patchkabel.

Ausstattung
Die Kabel besitzen Fulltone gelabelte dunkel beschichtete Stecker, deren Design sich leider über die letzten Jahre geändert hat. Mir persönlich hat die fühere, rundere, in der Mitte verjüngte Variante am besten gefallen. Die neuen sehen aus wie standard Neutrik mit Fulltone Label. Eine Tasche, oder ein Kabelbinder ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Handhabung & Sound
Der durch diese Kabel geförderte Sound ist recht präsent, die Auflösung ist in Ordnung, der Frequenzgang geht nicht bis in die luftigsten Höhen, ist aber sehr ordentlich und besser als bei den allermeisten Kabeln, denen man sonst so begegnet. Soll heißen weniger luftig-fluffig, aber je nach Soundvorstellung eine willkommene Abrundung am oberen Ende. Die bewusst eingesetzt richtig gut klingen kann.
Auch bei der Abnahme von Kontrabass unterstützen diese Kabel als Signalverbinder den punchigen Rockabilly Slap-Sound ebenfalls sehr gut!

Die Patchkabelvarianten der Fulltone-Kabel machen eine sehr taugliche Figur. – Also alles in allem eine gute Wahl für solides Handwerkszeug!

Mein Fazit
Gutes Kabel für Rock, Country und Rockabilly.

Lange Zeit waren diese Kabel meine Favoriten, bis sie durch die Vovox sonorus abgelöst wurden. Dennoch behalte ich sie gerne als solides Backup. Sound und Verarbeitung sind solide und ok. Den Preis halte ich für das Gebotene für gerechtfertigt.

Alle verwendeten Namen und Bezeichnungen dienen lediglich der Darstellung und sind nicht mit mir in irgendeiner Weise verbunden und selbstverständlich Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.

Veröffentlicht in: Kabel